Hummus-Heimat

Wann

08. - 18.10.2021

Wo

Israel / bei Haifa

Für wen

für Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren / max. 12 Teilnehmende

Zur Anmeldung

Kosten

375,- €

Betreuungsverhältnis 1 : 3**
795,- € (175,- € + 620,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 2**
985,- € (175,- € + 810,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 1**
1.235,- € (175,- € + 960,- €)

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV).

** Die Gesamtkosten setzen sich aus dem zu zahlenden Eigenanteil + dem behinderungsbedingten Mehrbedarf zusammen, der über Verhinderungspflege nach § 39 SG B XI oder über die Zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI finanziert werden kann.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie dazu gern.

Israel, wie es heute existiert, wurde erst vor 73 Jahren gegründet. Das ist so alt wie meine Oma und nicht sehr alt für ein Land. Ich frage mich: Was für Menschen leben dort? Woher kommen sie, was machen sie? Geschichten von Krieg und Frieden oder Freundschaft und Liebe –  Wir finden heraus, was da los war – und ist! Dafür schnüren wir Rucksäcke und Schuhe, machen uns auf in das Land, in dem Milch und Honig fließen sollen, begegnen Menschen, tauschen uns mit ihnen aus, und bekommen vielleicht sogar die Chance, einmal Hummus mit ihnen anzurühren! Neben Gastfamilien und Zeltübernachtungen gibt es kulturelles Programm mit Datteln, oder in kurz: Eine Jugendbegegnung à la carte – mit großen und kleinen Abenteuern, aufgewirbeltem Staub, und jeder Menge Freunde. Shalom!

Vortreffen

Damit wir uns gut vorbereitet auf die Erkundungsreise und Jugendbegegnung begeben können, laden wir zwei Wochen vor Fahrtbeginn, am 25.9.21, alle Teilnehmenden und Eltern zu einem Vortreffen ein. Dort wird Organisatorisches besprochen und Erwartungen und Fragen können geklärt werden. Zusätzlich dazu führen wir am 2. und 3. Oktober ein Vorbereitungsseminar mit den Teilnehmden durch. Auf diese Weise wollen wir uns als Gruppe kennenlernen und Inhalte über das Land Israel erarbeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, alle Termine aber obligatorisch zur Teilnahme an der Fahrt.

Anreise

Treffpunkt ist der Flughafen Berlin Schönefeld, von wo aus wir gemeinsam mit dem Flugzeug nach Israel – Tel Aviv fliegen. Das Gepäck umfasst einen Wanderrucksack, der bei der Airline aufgegeben wird, und ein kleines Handgepäck z.B. eine Gürtel- oder Handtasche, in der Reisepass, Handy und andere wichtige Sachen verstaut werden können.

Unterkunft / Verpflegung

Die ersten Tage unserer Reise verbringen wir bei israelischen Gastfamilien an unserem Partnerort. Versorgt werden wir beides: durch unsere Familien und während unserer Tagesprogramme durch uns selbst. Nach der Begegnung begeben wir uns auf Reisen, wo wir uns reisetypisch mit – nach Möglichkeit regionalen – Lebensmitteln überwiegend selbst verpflegen werden. Das Dialogzentrum ermöglicht uns Führungen zu verschiedenen Stätten, aber schließlich werden wir auch Nächte im Zelt oder Tarp verbringen. Auf diese Weise lernen wir das Land aus verschiedenen Winkeln und Perspektiven kennen.

Programm

Die Reise ist ein Jugendaustausch zwischen deutschen und israelischen Jugendlichen sowie eine landeskundliche Erforschung Israels selbst. – Wir verbringen vier Tage bei Gastfamilien und begeben uns danach auf Reisen in verschiedene Teile des Landes. Wir finden heraus, wie sich das Leben in Israel anfühlt, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es gibt und was es bedeutet, an einem so kontrastreichen Ort Zuhause zu sein. Außerdem werden sich uns verschiedene Landschaften öffnen, sodass wir nicht davor scheuen werden, den ein oder anderen Schritt aus dem Autobus zu wagen.

In den Osterferien 2022 findet der Rückaustausch statt. D.h. dass wir unsere israelischen Austauschpartner*innen für vier Tage beherbergen dürfen. Dafür wird es zu einem späteren Zeitpunkt aber noch mehr Informationen geben. Zunächst wollen wir uns auf Israel einlassen und den Herbst in milderen Temperaturen verbringen.

Ausstattung / Voraussetzungen

Für diese Reise braucht's nicht viel. Aber einen Trekkingrucksack, wo Folgendes 'reinkommt: Isomatte, Zelt (immer zu zweit oder zu dritt ein Zelt), Schlafsack, Wanderschuhe und Stirntaschenlampe. Außerdem eine Regenjacke, ein kleines Handtuch, Flipflops, Badebekleidung Sonnenmütze, Waschbeutel und bequeme Wanderklamotten. Eine Portion Interesse an Israel kann nicht schaden, sowie Offenheit, Neugierde und Abenteuerlust. Eine Packliste wird es vorab per PDF geben.

Nachtreffen

Etwa zwei Wochen nach der Reise möchten wir noch einmal zusammenkommen, um Eindrücke, Fotos und Witze miteinander auszutauschen: Ein Fest der Erinnerungen, Anekdoten und Sand aus den letzten Ecken des Wanderschuhs. Herzlich willkommen an alle, die noch einmal Lust auf Hummus haben!

Was ist mit Corona?
Sollte das Camp coronabedingt abgesagt werden, überweisen wir euch 80 % des Reisebeitrags unmittelbar zurück. Für den Restbetrag erhaltet ihr einen Gutschein. Dieser kann im Kalenderjahr 2022 eingelöst werden. Solltet ihr ihn bis zum 31.12.2022 nicht genutzt haben, wird er euch danach ebenso erstattet. Dieses Vorgehen entspricht dem Beschluss der Bundesregierung vom 02. April 2020. Wir hoffen, ihr könnt dieses Vorgehen mittragen, um „Kinder brauchen Matsch“ in seinem Bestehen abzusichern.