Oder Flussabwärts?!

Wann

10.08. - 17.08.2023

Wo

Flossfahrt auf der Oder / Zelten an der Oder

Für wen

für Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren / max. 12 Teilnehmende

Zur Anmeldung

Kosten

325,- €

Betreuungsverhältnis 1 : 3**
875,- € (285,- € + 590,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 2**
1085,- € (285,- € + 800,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 1**
1.665,- € (285,- € + 1.480,- €)

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV).

** Die Gesamtkosten setzen sich aus dem zu zahlenden Eigenanteil + dem behinderungsbedingten Mehrbedarf zusammen, der über Verhinderungspflege nach § 39 SG B XI oder über die Zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI finanziert werden kann.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie dazu gern.

Das größte aller Abenteuer: mal nicht in ein fertiges Kanu springen, sondern erstmal das eigene Gefährt selber bauen! Und dann damit den Fluss erkunden. So der Plan. Wie schnell kommen wir damit vorwärts? Und wo werden wir nächste Nacht schlafen? Müssen wir für's nächste Essen nochmal einkaufen, und wollen wir das in Polen oder Deutschland erledigen? Ein Feuer auf dem Floß – in der Feuerschale – geht das? Und angeln vom Floß aus, geht das? Wie viele Flöße brauchen wir überhaupt und wie oft werden wir sie ausbessern? Und warte mal - wie baut man so ein Ding überhaupt?! Wir wollen Abenteuer, Ungewissheit, Entspannung– alles zusammen und im Rhythmus der Natur und des Flusses. Gemeinsam am Lagerfeuer chillen, im Fluß baden, unterm Sternenhimmel schlafen – oder doch unterm Tarp.

Vortreffen

Damit wir uns gut vorbereitet auf diese Abenteuerreise begeben können, laden wir alle Teilnehmenden und Eltern am 07. Juli 2023 zu einem Vortreffen in die Samariterkirche - Samariterplatz 1, 10247 Berlin - ein. Dort können wir uns alle schon mal kennenlernen, haben Raum für Wünsche und Befürchtungen und können die wichtigsten organisatorischen Fragen klären. Es sind sowohl alle Mitreisenden als auch deren Eltern eingeladen.

An- / Abreise

Wir treffen uns am Donnerstag, den 10.08.2023 samt unseres Gepäcks voraussichtlich direkt an unserem Bauplatz an der Oder. Wir suchen aktuell noch den optimalen Platz mit der nötigen Infrastruktur für den Start der Fahrt.

Für den Donnerstag, den 17.08.2023, peilen wir ein Ufer an, das gut mit dem Auto erreichbar ist. Dort werden dann alle Reisenden wieder abgeholt. Die Rückreise organsiert ihr also selbstständig. Wir unterstützen gerne bei der Vernetzung zu Fahrgemeinschaften. Genauere Reisezeiten und Treffpunkte werden wir euch zum Vortreffen mitteilen.

Unterkunft / Verpflegung

Übernachten werden wir großteils mitten in der Natur in unseren mitgebrachten Zelten. Vielleicht werden wir auch mal einen Campingplatz anlaufen. Dort erwartet uns dann auch mal etwas mehr Komfort mit Dusche und Toilette. Wir errichten unser Camps immer vor Sonnenuntergang in der Nähe des Flusses. Jede Zeltgemeinschaft sucht sich für ihr Zelt einen Platz, der euch gefällt. Offene Weite auf der Wiese, urige Stelle zwischen Gebüsch oder lichte Stellen mit Flussblick - alles wird einmal dabei sein.
Die Oder direkt vor der Zelttür, unser ständiger Begleiter, lädt jeder Zeit zu einem erfrischendem Bad ein. Unsere Notdurft verrichten wir auf den Campingplätzen, Rastplätzen oder mit der Hilfe eines Klappspatens einfach hinter dem nächsten Baum. Kochen werden wir über dem Gaskocher oder Feuer (falls möglich). Jede/r hilft dabei mal mit – eure Kochkünste und Rezeptideen sind gefragt!

Programm

Ganz im Mittelpunkt unserer Reise steht das Abenteuer auf einem selbstgebauten Floß eine Fluss entlang zu schippern. Wir werden uns viel auf den verschiedenen Flößen auf dem Wassser bewegen und haben die Möglichkeit jeden Tag neue Ufer anzusteuern. Alle nötigen Techniken wie man so ein Floß bauen könnte und zusammen steuert, werdet ihr erlernen und erproben können. Eigene Ideen zum Floßbau könnt ihr natürlich einbringen! Wir werden viel Luxus zu Hause lassen und gegen die Freiheit und das Abenteuer des rudimentären Campings eintauschen. Ob wir den ganzen Tag paddeln oder unser Camp schon mittags aufschlagen - was wir machen möchten und machen können, entscheiden wir von Tag zu Tag gemeinsam mit der Gruppe. Das Wetter wird dabei den Rahmen unserer Entscheidungen vorgeben.

Es erwarten euch sicherlich wilde Wasserschlachten, Naturbeobachtung abseits des Großstadtmiefs, genauso wie Lagerfeuer und Sternenhimmelromantik! Wenn uns ein Ort gefällt können wir gerne auch mal einen Tag länger dort bleiben und uns von Land aus ins Abenteuer stürzen. An verregneten Tagen können wir es uns in unserem Lager gut gehen lassen und zu neuer Kraft kommen. Geschichten erzählen, Kartenspiele spielen oder tief in Büchern versinken und dabei den Regentropfen lauschen - auch bei Schietwetter wird uns etwas einfallen, um die Zeit zu genießen. Wie genau wir unseren Tag füllen, kommt also auch ganz auf eure Ideen und Bedürfnisse an. Eins ist aber sicher jetzt schon klar: vollgepackte, durchgeplante Tagesabläufe und Fahrtenstress lassen wir direkt zu Hause. Wir wollen in den Rhythmus des Flusses eintauchen, die Seele baumeln lassen und gemeinsam an unseren Abenteuern wachsen!

Ausstattung

Ihr braucht, was ihr zu einem normalen Campingausflug mitnehmen würdet. Einfache Zelte, Schlafsäcke und Isomatten reichen aus. Da wir uns viel auf dem Wasser bewegen, verstauen wir alles was nicht nass werden darf in wasserdichte Packsäcke oder Tonnen. Solltet ihr selbst wasserdichte Taschen besitzen, bringt sie gerne mit. Weitere können von uns geliehen werden. Der Rest,welcher auch mal nass werden darf, kann in einem Rucksack verstaut werden. Eine detaillierte Packliste erhaltet ihr noch von uns.
Ihr braucht nicht zwingend Vorerfahrungen im Paddeln mitbringen und auch keine Sportskanone sein. Motivation und Bereitschaft einige Zeit auf dem Wasser zu verbringen sollte aber gegeben sein. Wir haben einen im Rettungsschwimmen geschulten Menschen dabei, selber schwimmen können, solltet ihr aber auf jeden Fall auch.
Abenteuerlust und Mut Neues zu erleben, braucht ihr auf jeden Fall :-)

Nachtreffen

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken, die von allen mit nach Hause genommen werden. Bei einem Nachtreffen - etwa 3 bis 4 Wochen nach Reiseende - kommen noch einmal alle zusammen, um diesen Schatz zu teilen. Dort können wir von witzigen und aufregenden Anekdoten berichten, vergessene Sachen verteilen und die Fotos von der Fahrt ansehen. Wir freuen uns über alle die kommen!