Herbstwald

Wann

09. – 16.10.2021

Wo

Franzensberg, Mecklenburgische Seenplatte

Für wen

für Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahren / max. 17 Teilnehmende

Zur Anmeldung

Kosten

315,- €


Teilnehmende mit Beeinträchtigung

Betreuungsverhältnis 1 : 3**
655,- € (175,- € + 480,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 2**
835,- € (175,- € + 660,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 1**
1.035,- € (175,- € + 860,- €)

 

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV).

** Die Gesamtkosten setzen sich aus dem zu zahlenden Eigenanteil + dem behinderungsbedingten Mehrbedarf zusammen, der über Verhinderungspflege nach § 39 SG B XI oder über die Zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI finanziert werden kann.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie dazu gern.

Mitten im Wald beziehen wir ein schönes Landhaus. Mit unseren Nachbarn – den Ziegen und Kühen - lässt es sich gut leben. Mit den Früchten des Herbstes versorgen wir uns selbst und zaubern leckere Gerichte. Im Steinofen backen wir duftendes Brot und Kuchen. Der nahe Wald lädt zum Rausgehen, Spielen und Erkunden ein. Erst mit der Abenddämmerung kehren wir heim und wärmen uns am Lagerfeuer.

Vortreffen

Damit die Reise entspannt und gut abläuft, laden wir vorher alle Reiseteilnehmenden mit ihren Eltern/Sorgeberechtigten ein, um uns kennenzulernen und eventuelle Fragen zu klären. Das Vortreffen findet am 03.10.2021 um 14 Uhr in der Auferstehungskirche (Friedenstraße 83, 10249 Berlin) statt.

Anfahrt

Die meisten werden von Berlin aus mit dem Zug Richtung Franzensberg aufbrechen. Die anderen fahren mit dem Auto und transportieren das Gepäck.

Unterkunft

Umringt von Feldern, Wald und Kuhwiesen liegt das Waldschulheim Franzensberg. Das großzügige Landhaus bietet uns viel Platz. Direkt hinter dem Haus ist eine wunderbare Wiese zum Spielen. Auf der anderen Seite freuen sich die Ziegen über gelegentlichen Besuch und eine kleine Fütterung. Ein schmaler Weg führt direkt in den Wald, wo wir nach Pilzen suchen und mit dem Tarzanseil im Baum schwingen können.

Verpflegung

Auf unserer Fahrt versorgen wir uns selbst. In kleinen abwechselnden Teams werden wir vegetarisch kochen. Dabei kann jeder seine Speiseplanwünsche äußern und selbst bei der Umsetzung mitwirken. Aus herbstlichen Äpfeln, Kürbissen und Pilzen lassen sich tolle Gerichte zaubern. Im Lehmbackofen können wir duftendes Brot und Kuchen backen.

Umgebung

Den Wald, die Wiesen und die Ufer des nah gelegenen Kummerower Sees gilt es zu erkunden. Tief im Wald kann man Hirsche sehen und auf den Wiesen Ausschau nach Feldhasen halten. Zurück auf dem Hof können wir den Kamin einheizen oder ein schönes Feuer zum Aufwärmen machen.

Programm

Gemeinsam entfliehen wir dem Stadttrubel und lassen uns begeistern von der Natur und all den Möglichkeiten, die sie uns zum Entdecken und Spielen bietet.
Es wird kleine Workshops zum Basteln, Kochen und Schnitzen geben.

Nachtreffen

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken, die von allen mit nach Hause
genommen werden. Bei einem Nachtreffen am 23.10.2021 kommen wir alle um 11 Uhr noch einmal in der Auferstehungskirche (Friedenstraße 83, 10249 Berlin) zusammen, um diesen Schatz zu teilen. Wenn das Wetter mitspielt, sitzen wir gern mit euch in der herbstlichen Sonne, um von witzigen und aufregenden Anekdoten zu berichten, vergessene Sachen zu verteilen und die Fotos von der Fahrt anzusehen. Wir freuen uns über jeden, der kommt.

Was ist mit Corona?
Sollte das Camp coronabedingt abgesagt werden überweisen wir euch 80 % des Reisebeitrags unmittelbar zurück. Für den Restbetrag erhaltet ihr einen Gutschein. Dieser kann im Kalenderjahr 2022 eingelöst werden. Solltet ihr ihn bis zum 31.12.2022 nicht genutzt haben, wird er euch danach ebenso erstattet. Dieses Vorgehen entspricht dem Beschluss der Bundesregierung vom 02. April 2020. Wir hoffen, ihr könnt dieses Vorgehen mittragen, um „Kinder brauchen Matsch“ in seinem Bestehen abzusichern.