Herdentrieb

Wann

13. - 16.05.2021

Wo

Brandenburg

Für wen

für Mütter mit ihren Kindern von 8 bis 12 Jahren / 6 teilnehmende Familien

Zur Anmeldung

Kosten

195,- €

Erstes Kind
180,- €
Zweites Kind
155,- €
Jetzt weitere Kind
85,- €

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV).

Fragen Sie uns, wir beraten Sie dazu gern.

Aus dem Zelt heraus hört ihr Hufgetrappel, blähende Nüstern und Grillenzirpen. In den ersten Morgenstunden beobachten wir die Herde aus der Ferne. Nach und nach nähern wir uns ihr an und finden Vertrauen. Wir erfahren durch Beobachtung, Begegnung und Berührung mehr über unsere großen vierbeinigen Begleiter. Lasst uns gemeinsam erkunden, was wir durch die Pferde über Souveränität und Selbstfürsorge lernen, und wie ganz ungeahnte Fähigkeiten im Kontakt mit ihnen entstehen. Spiel und Spaß kommen dabei natürlich auch nicht zu kurz. Unsere Herberge ist ein Großzelt, unsere Wärmequelle ist das Feuer, über dem wir unser Essen kochen. Wir laden euch ein, von den Tieren zu lernen, ohne zu reiten. Das ist auch etwas für Jungs und für alle ohne Pferdeerfahrung geeignet!

Unterkunft / Verpflegung

In der Nähe der grasenden Pferde finden unter dem Tipidach oder in selbst mitgebrachten Zelten alle Mütter mit ihren Kindern Platz. In der Morgen- und Abenddämmerung lodert ein wärmendes Feuer, über dem wir gemeinsam das Essen zubereiten. Wir nächtigen in unseren eigenen Schlafsäcken, gemütlich gekuschelt auf dem Isomattenlager. Die Verpflegung ist regional, biologisch und vor allem selbstgekocht über dem Feuertopf.

Wir widmen dem gemeinsamen Essen und Zubereiten so viel Zeit, wie wir brauchen, und erfahren sogar, was wir in der Brandenburger Landschaft selbst sammeln und verwerten können!

Programm

Mütter mit ihren Söhnen und Töchtern sind eingeladen, dem Mythos Pferd auf ungewöhnlichen Wegen zu begegnen. Nicht das Reiten steht im Vordergrund, sondern Überlieferungen und Sagen, die Biologie der Pferde, ihr Verhalten und ihr Wesen. Was können wir von Herdentieren über unser Familienleben lernen? Mit praktischen Übungen, vielen spannenden Spielen und einer gehörigen Portion Spaß lernen wir, wie Pferde es tun, miteinander zu sprechen oder wie der Herdentrieb auch manchmal uns leitet.

Unser Stall wird ein Tipi sein, unser Heu das selbst gekochte Essen über dem Lagerfeuer. Als Herde werden wir die Weite der Landschaft erkunden und mit unseren Ohren lauschen. Wir lernen die Hufe zu schwingen, unsere Ängste zu erkennen und als Herde füreinander zu sorgen.

Freut euch auf eine Begegnung mit eurer wilden Mutterseite und der verspielten Fohlenenergie!

Anfahrt

Wir wollen das Wochenende spätestens am Freitag um 18:00 Uhr gemeinsam beginnen. Wir bitten euch um eigene Anreise, bieten aber für Bahnfahrende einen Shuttle zum Platz an.

Genaue Infos erhaltet ihr nach Anmeldung per Mail. Wir können auch Fahrgemeinschaften bilden.


Ausstattung / Voraussetzungen

Hinweis: Bitte beachtet, dass unser Schwerpunkt ausdrücklich nicht auf dem Reiten liegen wird,, sondern auf der Begegnung mit Pferden und vielen Spielen und Beobachtungsübungen.

Daher lasst eure Reitstiefel zu Hause und bringt stattdessen Neugier mit.

Da wir auf einem Pferdehof unterkommen, sind wir den Tieren sehr nahe. Stellt euch auf das Draußensein und einfache Unterkunft im Zelt ein. Wichtig ist eine gute Schlafausrüstung und die Bereitschaft, dreckig zu werden. Nach dem Motto „weniger ist mehr“ wollen wir uns an diesem Wochenende nicht mit unnötigem Ballast und Spielzeug beladen. Das Programm bietet die Natur. Eine genaue Packliste bekommt ihr nach Anmeldung. Instrumente, Sammelbehälter für Kräuter und Schnitzmesser sind natürlich gerne gesehen!